Klavierfestival Wotrubakirche | 17.-19. Mai 2019

Klavierfestival Wotrubakirche

17. - 19. Mai 2019

Die Wotrubakirche in Wien wird vom 17. - 19. Mai 2019 zum Schau- und Hörplatz für dieses erstmals stattfindende Klavierfestival! Erleben Sie an drei aufeinanderfolgenden Tagen Beethovens Mondscheinsonate im Mondlicht, Romantisches und romantisch-Abgründiges aus dem Klavier- und Liedrepertoire und Virtuoses an zwei Flügeln.

Fantasien - Klavierabend

Freitag, 17. Mai 2019 | 20:00

Nacht und Träume - Liederabend

Samstag, 18. Mai 2019 | 20:00

An American in Vienna - 2 Klaviere

Sonntag, 19. Mai 2019 | 20:00

Fantasien - Klavierabend

Freitag, 17. Mai 2019 | 20:00

Interpreten
Programm
Robert Schumann
Fantasie op. 17 C-Dur
Felix Mendelssohn-Bartholdy
Variations sérieuses op. 54
Ludwig van Beethoven
Sonata quasi una fantasia op. 27/2
Mondscheinsonate
Franz Schubert
Fantasie C-Dur D 760
Wandererfantasie

Beethovens Sonata quasi una fantasia op. 27/2, auch bekannt als Mondscheinsonate, bildet den Ausgangspunkt für diesen Klavierabend, bei dem drei Schlüsselwerke der romantischen Klaviermusik auf dem Programm stehen. Die während der Trennung von Clara Wieck komponierte Fantasie op. 17 bezeichnete Schumann später als mein Passsioniertestes, was ich je gemacht - eine tiefe Klage um Dich. An der Wandererfantasie hat sich schon Schubert selbst die Zähne ausgebissen: eine Vorführung im Freundeskreis unterbrach er mit den Worten: Der Teufel soll dieses Zeug spielen!. Ergänzt wird das Programm durch Mendelssohns bedeutendstes Klavierwerk, seine Variations sérieuses.

Nacht und Träume - Liederabend

Samstag, 18. Mai 2019 | 20:00

Interpreten
Stücke von:
  • Franz Schubert
  • Robert Schumann
  • Johannes Brahms
  • Felix Mendelssohn-Bartholdy
  • Carl Loewe
  • Hugo Wolf
  • Claude Debussy
  • Benjamin Britten
Franz Schubert
Nacht und Träume
Franz Schubert
Suleika I
Hugo Wolf
Auf einer Wanderung
Franz Schubert
Im Abendrot
Franz Schubert
Auf dem Wasser zu singen
Claude Debussy
Beau soir
Claude Debussy
Nuit d‘etoiles
Johannes Brahms
Von ewiger Liebe
Franz Schubert
Gretchen am Spinnrade
Franz Schubert
An den Mond
Franz Schubert
Gute Nacht
Johannes Brahms
Ständchen
Johannes Brahms
Die Mainacht
Felix Mendelssohn-Bartholdy
Neue Liebe
Robert Schumann
Mondnacht
Franz Schubert
Die Sternennächte
Franz Schubert
Die junge Nonne
Felix Mendelssohn-Bartholdy
Hexenlied
Hugo Wolf
Elfenlied
Carl Loewe
Der Totentanz
Hugo Wolf
Ein Stündlein wohl vor Tag
Hugo Wolf
Das verlassene Mägdlein
Hugo Wolf
Begegnung
Benjamin Britten
Avenging and Bright
Benjamin Britten
Dear Harp of my country!
Benjamin Britten
At the midhour of night
Benjamin Britten
O the sight entrancing

Die Sopranistin Viktoria Car gestaltet gemeinsam mit Renate Hudler ein abwechslungsreiches Programm zum Thema Nacht und Träume. Unter dem Vollmondnachthimmel werden Mond und Sterne und die damit verbundenen Gefühle und Stimmungen besungen, aber auch die Nacht als Schauplatz für das Treiben fantastischer Gestalten wie Hexen, Elfen und Geister. Nicht fehlen dürfen darüber hinaus Lieder, welche sich dem Irrationalen und den seelischen Abgründen widmen, die sich, tagsüber verborgen, erst nachts auftun.

An American in Vienna - 2 Klaviere
Klavierduo Hudler/Grube

Sonntag, 19. Mai 2019 | 20:00

Interpreten
Programm
Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate für 2 Klaviere D-Dur KV 448
Sergej Rachmaninoff
Suite Nr. 2 op. 17 für 2 Klaviere
Leonard Bernstein
Symphonic Dances from West Side Story
George Gershwin/Percy Grainger
Porgy and Bess Fantasy for 2 Pianos

Auf gleich zwei Flügeln spielen der amerikanische Pianist Karl Heinz Grube und die österreichische Pianistin Renate Hudler ein spektakuläres Programm mit amerikanischer, österreichischer und russischer Musik. Den amerikanischen Programmteil bilden Bernsteins Symphonic Dances aus dem Musical West Side Story, in dem die Handlung von Shakespeares Romeo and Juliet ins New York der 50er Jahre verlegt wird, und die in eine Fantasie verpackten Hits aus Gershwins Porgy and Bess. In der anderen Programmhälfte erklingen Mozarts Sonate in D-Dur für 2 Klaviere und Rachmaninoffs pianistisch anspruchsvolle Suite Nr. 2, die zeitnah mit seinem beliebten zweiten Klavierkonzert entstanden ist.

Wer den Konzertabend anschließend unter dem Sternenhimmel ausklingen lassen möchte, kann das im Sterngarten tun: der österreichische astronomische Verein lädt im Anschluss an das Konzert zu einer von Mag. Franz Vrabec geleiteten Vollmond-Führung.

Für die Stärkung in der Pause sorgen gegen eine Spende die CaEx der Pfadfindergruppe 57 vom Georgenberg.

Einlass 30 Minuten vor Konzertbeginn. Innerhalb der Kategorien freie Platzwahl.